Skip to main content
05.10.2017 10:00

ILCO: EOA Kongress in Dänemark vom 05.-08.10.2017

"Caring - Sharing - Supporting"


Alle drei Jahre findet die Tagung der Europäischen Stomaorganisation EOA (European
Ostomy Association) statt – immer in einem anderen europäischen Land.
Nach 2011 in Lviv (Ukraine) und 2014 in Krakau (Polen) wird der nächste EOAKongress
vom 5. bis 8. Oktober 2017 in Taastrup in Dänemark sein. Die in englischer
Sprache stattfindende Veranstaltung für die Mitgliedsorganisationen der
EOA verbindet immer zwei große Teile: einen Informations- und Erfahrungsaustauschteil
mit der Delegiertenversammlung (House of Delegates). Außerdem findet
eine Ausstellung der Hilfsmittelhersteller statt. Gäste sind herzlich willkommen!
Das Thema der diesjährigen Konferenz lautet „CARING – SHARING – SUPPORTING“,
was mit „sich kümmern – teilen – unterstützen“ übersetzt werden kann.
Informiert und diskutiert wird z.B. über das Leben mit Kurzdarmsyndrom und
dem Verlust hoher Flüssigkeitsmengen; über den Kock Pouch („eine vergessene
Gruppe Stomaträger“); über die Irrigation, die in manchen Ländern mit schlechten
Versorgungsstrukturen die Situation vieler Stomaträger mit einer Colostomie
verbessern könnte; darüber, was die „Charta der Rechte von Stomaträgern“ für
die Stomaträger im Kosovo bedeutet und vieles mehr.
Außerdem wird die Delegiertenversammlung durchgeführt, bei der jede EOA-Mitgliedsorganisation
von zwei Delegierten vertreten werden kann. Der ILCO-Bundesvorstand
benannte Lisa Rößler und Maria Haß als Delegierte der Deutschen
ILCO. Neben einigen vorgeschlagenen Änderungen der EOA-Satzung wird bei
dieser Delegiertenversammlung auch der neue Vorstand der EOA gewählt.
Das ausführliche Programm sowie weitere Informationen zum Kongress und der
Anmeldung findet man auf der EOA-Internetseite www.ostomyeurope.org/ direkt
auf der Einstiegsseite unter „Read President‘s message for more information“