Skip to main content

Die Deutsche ILCO – Wir sind da für Stomaträger, Menschen mit Darmkrebs und ihre Angehörigen

Die Deutsche ILCO e.V. ist die größte deutsche Solidargemeinschaft von Stomaträgern (Menschen mit künstlichem Darmausgang oder künstlicher Harnableitung), Menschen mit Darmkrebs und ihren Angehörigen. Seit ihrer Gründung im Jahr 1972 hat es sich die ILCO zur Aufgabe gemacht, den Betroffenen beizustehen, damit sie auch mit ihrer Krankheit oder mit einem Stoma selbstbestimmt und selbstständig leben und handeln können. In persönlichen Treffen, am Telefon und in den sozialen Medien bietet die ILCO Betroffenen vielfältige Möglichkeiten zum persönlichen Austausch an. Darüber hinaus stellt sie zahlreiche Informationen rund um Stoma und Darmkrebs zur Verfügung. Die Deutsche ILCO vertritt ebenfalls die Interessen ihrer Mitglieder in der Gesundheits- und Sozialpolitik. Bundesweit gehören rund ca. 7.300 Mitglieder zur ILCO. Mehr als 700 ehrenamtliche, selbst betroffene Mitarbeiter stehen im Jahr ca. 20.000 Betroffenen bei Besuchen im Krankenhaus, auf Informationsveranstaltungen und bei Gruppentreffen mit Rat und Tat zur Seite.

Der Name ILCO leitet sich von den Anfangsbuchstaben der medizinischen Bezeichnungen Ileum (= Dünndarm) und Colon (= Dickdarm) ab.