Stomabandage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Herzlich willkommen
    im Diskussionsforum der Deutschen ILCO.

    Du hast ein Stoma? Oder Darmkrebs? Und 1000 Fragen gehen dir nicht mehr aus dem Kopf? Dann bist du hier genau richtig!
    Hier im Forum kannst du dich mit Betroffenen und Angehörigen austauschen.
    Wir sind werbefrei, neutral und unabhängig.
    Den fachlichen Rat von Ärzten, Stomatherapeuten, Psychologen oder anderen Fachleuten können und möchten wir nicht ersetzen.
    Du kannst hier vieles einfach so mitlesen. Möchtest du alles lesen oder selber etwas schreiben, musst du dich registrieren. registrieren.
    Hat etwas nicht geklappt? Schreib uns eine E-Mail forum@ilco.de.
    Schon angemeldet? Dann klicke hier anmelden.
    Unsere Moderatoren sind Betroffene oder Angehörige und arbeiten ehrenamtlich.
    Spenden nehmen wir gerne an. Sponsoring Angebote oder Spenden von Wirtschaftsunternehmen aus dem Gesundheitsbereich lehnen wir grundsätzlich ab.
    Die Teilnahme am Forum ist kostenfrei.

    • Hallo Helgen,

      welche Bandage für dich die Richtige ist, kannst du mit deinem Stomatherpeut/-in besprechen. Die Bandagen werden vom Fachmann(Stomatherpeut) ausgemessen und bestellt. Frag da einfach mal nach.

      VG Plohni
      Ich bin Teil des Moderatorenteams. Du erkennst uns an der blauen ILCO-Blume. Wenn du Fragen zum Forum hast oder Hilfe brauchst, wende Dich an einen von uns. LG Plohni :)
    • Hallo Helgen,

      Erfahrungen haben viele.
      Ich persönlich auch und deswegen kommt es immer auf die genaue Anpassung der Bandage an. Wenn das nicht stimmt, dann kann "das Ding" drücken und kneifen und du trägst die Bandage nicht mehr. Dies ist nicht Sinn und Zweck der Sache. Deswegen habe ich dir geraten, einen Fachmann zu fragen.
      Nach den OP´s habe ich fast immer eine Bandage getragen. Diese unterstützt den Bauch und war für mich immer sehr angenehm. Vor allem wenn du in Bewegung(Sport...Gartenarbeit usw.) bist, dann kann diese sehr hilfreich sein.

      VG Plohni
      Ich bin Teil des Moderatorenteams. Du erkennst uns an der blauen ILCO-Blume. Wenn du Fragen zum Forum hast oder Hilfe brauchst, wende Dich an einen von uns. LG Plohni :)
    • Hi Plohni,

      ich habe eine Bandage bekommen von Ba... mit loch für den Beutel die trage ich jetzt beim Reha Sport trage und die liegt sehr eng an.

      Mein Gefühl mit dem Ding ist unsicher denke immer daran das der Beutel durch den Druck unterlaufen könnte. Kann mein Stoma Beraternicht fragen der ist in Urlaub für drei Wochen.

      Deshalb bin ich hier im Forum auf Tour um was zu erfahren.
    • hallo Helgen

      da kann ich Plohni nur zustimmen

      auch ich habe mit meinem Stomaberater über eine Bandage gesprochen - wollte eine haben für meinen Reha-Sport -
      der kam dann zu mir, hat Bauch und Stoma und meine Versorgung ausgemessen und dann entsprechend den Gürtel
      für mich bestellt..... das, denke ich, ist der richtige Weg

      zum Sport habe ich diese Bandage immer getragen - schwere Gartenarbeiten hat mein Mann übernommen- sonst würde ich den Gürtel auch da tragen..
      eben bei allem, wo der Bauch mehr belastet wird..

      Fahrrad (auch E-Bike) bin ich im letzten Sommer ohne Gurt gefahren - habe aber manches Mal bei Unebenheiten, Rüttelwegen ect. für mich gedacht..
      hätteste mal den Gürtel um.....
      passiert ist nix..meine OP war Januar 2016... und ich bin in der Reha (Feb.2016) , trotz noch nicht verheilte Bauchwunde, Liegefahrrrad gefahren.
      denn beim normalen Fahrradfahren wird der Bauch ja nicht belastet..

      lg Sonne
      Lebe nie ohne Lachen, -- es gibt Menschen, die von deinem Lachen leben <3 ^^
      ....Urostoma durch Krebs seid Jan. 2016
    • Mir persönlich ist der Beutel durch die eng anliegende Bandage noch nicht abgegangen. Ich trage auch heute noch einen Gürtel beim Sport(Fitnesstudio) zum Stützen des Bauches.
      Ich empfinde das als angenehm.
      Ich bin Teil des Moderatorenteams. Du erkennst uns an der blauen ILCO-Blume. Wenn du Fragen zum Forum hast oder Hilfe brauchst, wende Dich an einen von uns. LG Plohni :)
    • Hallo Helgen

      ich habe auch einen Gürtel von B....
      das ist erstmal ein komische Gefühl, sind ja überall auch die Längsverstärkungen drin -
      ist nicht wirklich bequem son Teil...
      und klar meint man, das der Beutel "zu sehr gequetscht" wird..
      doch geb dir etwas Zeit dich daran zu gewöhnen - nimm zur Vorsicht was zum Wechseln mit und probier einfach
      aus was du mit dem Gürtel alles machen kannst... du wirst merken, es geht mehr als du glaubst..
      das ist erstmal einfach Unsicherheit, weil man noch keine Erfahrung hat...
      stell dir einfach vor, du hast eine sehr enge Hose an... da würde dein Beutel auch "eingeengt" werden..
      und so eine Rehastunde dauert ja auch nur ca. 45 min.... danach kann der Gürtel ja ab....

      sich langsam rantasten und probieren... Geduld haben.. und ggf. mal eine Panne hinnehmen...
      das sind Dinge an die man sich gewöhnt und mit jedem kleinen Schritt wird man sicherer, gelassener
      trau sich mehr zu und kommt immer mehr ins normale Leben zurück ;) ....
      Lebe nie ohne Lachen, -- es gibt Menschen, die von deinem Lachen leben <3 ^^
      ....Urostoma durch Krebs seid Jan. 2016
    • Helgen hatte unter dem Thema Sport noch die Frage zum Radfahren gestellt.
      "sonne410" hat auf darauf schon geantwortet und wir möchten die Frage von Helgen hier mit unterbringen, da sich beides nicht voneinander trennen lässt.

      Helgen schrieb:

      Hallo habe da mal ein Frage ans Forum.

      Ich bin ja erst seit ein paar Monaten Stoma Träger und unser Urlaub steht an wir möchten unsere E-Bikes mitnehmen.
      Meine Frage ist hier soll ich mit Bandage Rad fahren oder geht auch ohne Schutz. ?( ?(
      Ich bin Teil des Moderatorenteams. Du erkennst uns an der blauen ILCO-Blume. Wenn du Fragen zum Forum hast oder Hilfe brauchst, wende Dich an einen von uns. LG Plohni :)
    • Hallo Helgen,

      wenn ich dich richtig verstanden habe suchst du eine Stomabandage zum Schwimmen! Darüber wurde an anderer Stelle hier im Forum schon des öfteren berichtet (Sport, Reisen, Schwimmen ...). Am besten suchst du unter "Schwimmgürtel" - das sind meistens breitere "Bandagen" aus Neopren oder einem anderen leicht trocknenden Material, oft mit einer Innentasche, in der man den Beutel sicher verstauen kann. Auch gibt es da keine Öffnung für den Beutel, würde ja auch keinen Sinn machen. Diese Schwimmgürtel sind nicht unbedingt dazu gedacht, einen Bruch zu verhindern oder zu stützen, vielmehr bieten sie dem Stoma Schutz bei sportlicher Betätigung und alles ist gut und sicher verstaut!

      Am besten lässt du dir Prospekte von den Herstellern schicken oder schaust auf deren Homepages - Adr. bzw. Herstellernamen wie oben von Uschi geschrieben.

      Übrigens sind diese Schwimmgürtel in der Regel nicht verordnungs- und erstattungsfähig.
      Ileoptimistin (= Optimistin mit Ileostoma ;) seit über 30 Jahren wegen M. Crohn)
    • Hallo Helgen,

      einige Antworten zu Bandagen und Radfahren findest du unter dem Suchbegriff "Fahrradfahren" den du oben im Kästchen "Forum durchsuchen" eingeben kannst.
      Da du auf deine Bauchweite verwiesen hast, hier ein Tipp, auch weil dein Stomatherapeut nicht verfügbar ist.
      Suche dir in deiner Nähe ein Sanitätshaus. Diese haben qualifizierte Fachkräfte, die dir bei der Wahl geeigneter Bandagen für vielfältige Zwecke beratend zur Seite stehen.
      Form, Länge und Materialauswahl werden entsprechend deinen Bedürfnissen angepasst. Worauf du achten solltest ist, dass Bandagen, so sie medizinisch nicht verordnet wurden,
      von dir selbst zu bezahlen sind.
      Herzlichen Gruß
      Rotfuchs
      Keinen verderben zu lassen, auch nicht sich selber, jeden mit Glück erfüllen, auch sich. Das ist gut.
      (Bertholt Brecht/1898-1956/deutscher Dramatiker und Lyriker)