Bücher - Begleiter unseres Lebens

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Herzlich willkommen
    im Diskussionsforum der Deutschen ILCO.

    Du hast ein Stoma? Oder Darmkrebs? Und 1000 Fragen gehen dir nicht mehr aus dem Kopf? Dann bist du hier genau richtig!
    Hier im Forum kannst du dich mit Betroffenen und Angehörigen austauschen.
    Wir sind werbefrei, neutral und unabhängig.
    Den fachlichen Rat von Ärzten, Stomatherapeuten, Psychologen oder anderen Fachleuten können und möchten wir nicht ersetzen.
    Du kannst hier vieles einfach so mitlesen. Möchtest du alles lesen oder selber etwas schreiben, musst du dich registrieren. registrieren.
    Hat etwas nicht geklappt? Schreib uns eine E-Mail forum@ilco.de.
    Schon angemeldet? Dann klicke hier anmelden.
    Unsere Moderatoren sind Betroffene oder Angehörige und arbeiten ehrenamtlich.
    Spenden nehmen wir gerne an. Sponsoring Angebote oder Spenden von Wirtschaftsunternehmen aus dem Gesundheitsbereich lehnen wir grundsätzlich ab.
    Die Teilnahme am Forum ist kostenfrei.

    • Hallo Ramgad,
      hab ein schönes Bild vor Augen, du im Schaukelstuhl mit Katze auf dem Schoß, Buch in der Hand...
      richtig heimelig
      und dein letzer Satz...mir gehts zur Zeit gut, keine größeren Katastrophen,,... schön zu lesen :)
      Lebe nie ohne Lachen, -- es gibt Menschen, die von deinem Lachen leben <3 ^^
      ....Urostoma durch Krebs seid Jan. 2016
    • Buch zum Film ...

      Wenn ich von einem Film begeistert war und im Abspann gelesen habe, dass es eine "Romanverfilmung" war, dann überlege ich ernsthaft, auch das Buch noch zu lesen ... so ist es mir z.B. mit "Der Vorleser" von Bernhard Schlink gegangen; andere müsste ich erst überlegen ...

      Aber andersrum ist es mir auch meist so gegangen, dass ich vom Film enttäuscht war. :thumbdown:

      Übrigens liebe ich als Katzenfan (aber nicht -Besitzer) "Bob der Streuner" auch sehr und habe gerade Band 2 (Bob und wie er die Welt sieht) fertig gelesen! :thumbsup:
      Ileoptimistin (= Optimistin mit Ileostoma ;) seit über 30 Jahren wegen M. Crohn)
    • Die anderen Bände von Bob, dem Streuner, habe ich auch gelesen und sie haben mir gut gefallen. Das Buch "Oscar - die Geschichte eines ganz besonderen Katers" kann ich auch empfehlen. Sehr liebevoll geschrieben.

      Ich liiieeebe meinen Schaukelstuhl. Die Katzen auch. Jedesmal muss ich einen der Vierbeiner "runterschmeißen", wenn ich auf den Schaukelstuhl möchte. Dieser Platz ist fast immer besetzt.
    • Auch für mich sind Bücher wichtige Begleiter,um abzuschalten u auch mal gedanklich in andere Welten zu tauchen. Während meiner Chemo (im Sommer 2015) War lesen meist meine einzige Aufgaben,da ich sehr viel flach gelegen habe.Ich möchte euch von Jojo Moyes " Ein ganzes halbes Jahr "empfehlen. Da gibt es auch eine Fortsetzung "Ein ganz neues Leben" ,was man dann auch noch lesen muss, finde aber,dass es nicht so gelungen ist.Aber nur meine Meinung.
      Stoma :naund: !
    • ich hab viele Jahre keine Bücher mehr gelesen und bin erst durch Hörbücher wieder zum Bücher lesen gekommen
      zu 95% lese ich Ebooks auf Ebookreader oder Tablets bin auch in einer Virtuellen Bücherei und in einer kostenlosen E-Book
      Bücherei (mit Werbung so alle 20 Seiten) ich finde das super, weil ich da auch Nachts oder am Sonntag Bücher runter laden kann
      und wenn ich unterwegs bin muss ich kein schweres Buch mit schleppen, weil Smartphone hab ich immer dabei....
      Hätte Gott gewollt das ich mich verbiege, dann hätte er eine Büroklammer aus mir gemacht
    • Für alle, die einen Büchertipp haben möchten.

      Last Lecture - Die Lehren meines Lebens von Randy Pausch

      Der Informatikprofessor Randy Pausch hält an der Carnegie Mellon Universität in Pittsburgh seine Abschiedsvorlesung.
      Das Thema: seine Kindheitsträume und wie er sie verwirklicht hat.

      Er ist mit 47 Jahren an Bauchspeicheldrüsenkrebs gestorben und hat diese Vorlesung seinen Kindern gewidmet.

      Wer der englischen Sprache mächtig ist, kann sich die Vorlesung auch auf YouTube ansehen.

      Viel Spaß wünscht

      Tina66
      Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen! :{ }:
    • @ Tina66: das klingt ja vielversprechend :thumbup: , kommt auf jeden Fall auf meine "kaufen"-Bücherliste.

      Was ich euch schon länger fragen wollte: In der ILCO-PRAXIS werden auch in fast jeder Ausgabe Bücher vorgestellt. Habt ihr schon mal nach einer der Besprechungen eines der Bücher gelesen?

      Kürzlich habe ich nämlich das Buch von Martha Maschke "Hommage an mein Bauchgefühl - oder: Die Würde des Menschen ist doch antastbar" gelesen, das in Ausgabe 3/16 vorgestellt wurde. Die Besprechung hat mich neugierig gemacht. Und das Buch fand ich dann einfach großartig, ganz ungewöhnlicher Stil, sehr direkte Sprache - und ich konnte vieles so gut nachempfinden. :) :(
      Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
      Ileostomie seit "ewigen" Zeiten
    • Deine Empfehlung war nichts Wert? Doch, sie war es Wert und kostenlos im doppelten Sinne. Danke Gewible. Heute kam das "Magazin der Bundeszentrale für politische Bildung", Fluter.
      Null Euro, wie der Rat, sie mal zu bestellen. Ich darf sagen, sie ist es Wert gelesen zu werden und das von möglichst vielen Menschen. Aufklärend , aufrüttelnd und orientierend zu einer Zeit, die viele Fragen des Miteinander in dieser einen Welt aufwirft. :thumbup:
      Gruß
      Rotfuchs
      Keinen verderben zu lassen, auch nicht sich selber, jeden mit Glück erfüllen, auch sich. Das ist gut.
      (Bertholt Brecht/1898-1956/deutscher Dramatiker und Lyriker)
    • Lieber ROTFUCHS

      Du beziehst dich auf meinen Post Nr. 17
      Freut mich sehr, dass mein Tipp so positive Resonanz hat. Das Gute liegt oft nah, man muss nur wissen, wo es liegt ^^

      Guter Lesestoff ist fluter
      geht auch ohne Router
      man hat was in der Hand
      ist gut für den Verstand


      Oh, da ist der Reimer in mir wieder mit mir durchgegangen ^^ Haltet ihn .... 8|





      Mein Glas ist halb voll...ganz voll muss nicht sein..
      ich bin zwar kein Dichter , aber ich liebe den Reim .
    • ich habe diesen Thread erst jetzt entdeckt 8o ..... ja, Bücher ..... eine ganz, ganz alte Liebe von mir .... eine Liebe, die es immer wieder geschafft hat, mich in fremde Welten eintauchen zu lassen, die mir viel Wissen verschafft hat, meine Fantasie beflügelt hat und immer wieder auch ein Fluchtpunkt war ...... ich habe schon in der ersten Klasse angefangen Bücher zu lesen und habe bis zu meiner Krankheit auch nicht damit aufgehört ..... ich habe so Unmengen an Büchern gelesen, dass ich noch nicht einmal eine annähernde Zahl benennen könnte .....

      im Laufe meines Lebens ist natürlich auch die Spannbreite um einiges vielschichtiger geworden ..... mit Kinderbüchern, wie z.B. Internatsgeschichten angefangen, sind später halt Romane, Lebensgeschichten, Biographien, Sachbücher, Gedichtbände und vieles mehr dazu gekommen ..... ich liebe Bücher einfach ....

      was aber auch irgendwann ein Platzproblem zur Folge hatte :D .... im Laufe der Jahre hat sich aber meine Einstellung dazu gewandelt .... während ich früher jedes Buch haben und behalten musste, habe ich irgendwann festgestellt, dass ich nur noch einige sehr wenige Bücher behalten möchte und den Rest gebe ich weiter .... so hat noch jemand anderer Freude daran .... und ich habe nur noch eine überschaubare Anzahl an Büchern, von denen mir aber auch jedes - aus ganz unterschiedlichen Gründen - sehr, sehr wichtig ist .....

      leider ist es so, dass ich seit meiner Erkrankung nicht mehr schaffe Bücher zu lesen .... das hat sich leider bis heute nicht geändert ..... ich hoffe aber, dass irgendwann der Tag kommt, wo ich wieder aus Herzenslust Bücher lesen kann :habenwollen:
      Hoffnung ist nicht die Gewissheit, dass etwas gut ausgeht,
      sondern die Überzeugung, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.

      - Vaclav Havel -


      Colostoma und viele andere Baustellen / WER ICH BIN ....
    • In einer großen deutschen Tageszeitung wurde unter der Überschrift: "Fasten repariert den Körper" auf ein Buch verwiesen.
      Es soll den Leser erklären, welche Methoden und Erfolge der Naturheilkunde wissenschaftlich nachgewiesen sind und wirklich helfen sollen.
      Einige der Themen wurden hier im Forum an anderer Stelle schon intensiv diskutiert. Die Leser, die im Forum häufiger präsent sind,
      haben in "Der Fisch" einen ausgewiesenen Experten zu den Themen Yoga und Fasten kennen gelernt. So mancher hat sich hier einen Tipp von ihm zu Eigen gemacht.
      Fasten ist auch ein Gegenstand in dem Buch.
      Der Titel: HEILEN mit der Kraft der Natur. Autor ist ein Prof. und Lehrstuhlinhaber einer berühmten Berliner Klinik.
      Keinen verderben zu lassen, auch nicht sich selber, jeden mit Glück erfüllen, auch sich. Das ist gut.
      (Bertholt Brecht/1898-1956/deutscher Dramatiker und Lyriker)
    • Eine gute Idee finde ich auch , dass immer mehr Gemeinden sogenannte "öffentliche Bücherregale" aufstellen oder schon aufgestellt haben,wo sich jedermann/frau kostenlos bedienen kann.

      Das trifft für das Entleihen als auch für das Einstellen von eigenen Büchern zu...

      Ideal für Bildungshungrige mit kleinem finanziellem Budget..... :thumbup:
      Mein Glas ist halb voll...ganz voll muss nicht sein..
      ich bin zwar kein Dichter , aber ich liebe den Reim .
    • Die "offenen Bücherschränke" nutze ich auch gerne - vor allem zum Abgeben von Büchern ohne schlechtes Gewissen ;) , aber auch zum Stöbern.

      Da der Bücherschrank in unserem Wohngebiet sich zwischen einem Altenheim und einem Hochschulegebäude befindet ist die Mischung der Buchtitel entsprechend vielfältig :D ...
      Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
      Ileostomie seit "ewigen" Zeiten