Entscheidung für die "richtige" Darmoperation bei HNPCC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Herzlich willkommen
    im Diskussionsforum der Deutschen ILCO.

    Du hast ein Stoma? Oder Darmkrebs? Und 1000 Fragen gehen dir nicht mehr aus dem Kopf? Dann bist du hier genau richtig!
    Hier im Forum kannst du dich mit Betroffenen und Angehörigen austauschen.
    Wir sind werbefrei, neutral und unabhängig.
    Den fachlichen Rat von Ärzten, Stomatherapeuten, Psychologen oder anderen Fachleuten können und möchten wir nicht ersetzen.
    Du kannst hier vieles einfach so mitlesen. Möchtest du alles lesen oder selber etwas schreiben, musst du dich registrieren. registrieren.
    Hat etwas nicht geklappt? Schreib uns eine E-Mail forum@ilco.de.
    Schon angemeldet? Dann klicke hier anmelden.
    Unsere Moderatoren sind Betroffene oder Angehörige und arbeiten ehrenamtlich.
    Spenden nehmen wir gerne an. Sponsoring Angebote oder Spenden von Wirtschaftsunternehmen aus dem Gesundheitsbereich lehnen wir grundsätzlich ab.
    Die Teilnahme am Forum ist kostenfrei.

    • Liebe Brigitte,

      ach, ich freu mich für dich ...... ich danke dir für die nähere Info, es interessiert einen dann ja doch ...... es hört sich für mich so an, als hättest du die für dich richtige Entscheidung getroffen ...... und du scheinst ja auch schon wieder recht gut erholt zu sein von der OP ..... besser geht´s doch gar nicht

      ich wünsche dir, dass es weiter so aufwärts geht und du jetzt gesundheitlich dann doch auch endlich mal Ruhe hast :dafuer:

      liebe Grüße

      Hoolipoop
      Hoffnung ist nicht die Gewissheit, dass etwas gut ausgeht,
      sondern die Überzeugung, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.

      - Vaclav Havel -


      Colostoma und viele andere Baustellen / WER ICH BIN ....
    • Liebe Brigitte,

      es freut mich, dass es dir zunehmend besser geht! Subtotale Kolektomie bedeutet also, dass das Rektum (weitgehend?) erhalten geblieben ist, du also keinen Pouch gebraucht hast - sehe ich das richtig?
      Ich als Ileostomaträgerin habe auch schon beobachtet, dass der Dünndarm sich "anpasst" und sogar "Eindickungsfunktion" annimmt (hängt aber stark vom Essen ab). :D

      Weiterhin alles Gute und viele Fortschritte!
      Ileoptimistin (= Optimistin mit Ileostoma ;) seit über 30 Jahren wegen M. Crohn)
    • Hallo Brigitte,

      das freut mich aber sehr - vor allem, dass du so schnell eine gute Anpassungsleistung deines Darms bemerkst :coolman: . Das ist ein gutes Zeichen!!

      Ich wünsche dir, dass sich alles noch weiter bessert
      Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
      Ileostomie seit "ewigen" Zeiten
    • Hallo,ich würde nie sagen,das jemand etwas nicht machen sollte,den es ist jedem seine eigene Entscheidung . Auch ich musste mir sagen lassen,das hätte ich nicht getan,es gibt auch eine andere Lösung!Ich weiß nur, das ich mehr Lebensqualität gewonnen habe und das war mir wichtiger als die ständige Schmerzen.
      Ich wünsche Brigitte alles Gute. :{ }:
      :) kämpfen lohnt sich ;)