Tag der Hernie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Herzlich willkommen
    im Diskussionsforum der Deutschen ILCO.

    Du hast ein Stoma? Oder Darmkrebs? Und 1000 Fragen gehen dir nicht mehr aus dem Kopf? Dann bist du hier genau richtig!
    Hier im Forum kannst du dich mit Betroffenen und Angehörigen austauschen.
    Wir sind werbefrei, neutral und unabhängig.
    Den fachlichen Rat von Ärzten, Stomatherapeuten, Psychologen oder anderen Fachleuten können und möchten wir nicht ersetzen.
    Du kannst hier vieles einfach so mitlesen. Möchtest du alles lesen oder selber etwas schreiben, musst du dich registrieren. registrieren.
    Hat etwas nicht geklappt? Schreib uns eine E-Mail forum@ilco.de.
    Schon angemeldet? Dann klicke hier anmelden.
    Unsere Moderatoren sind Betroffene oder Angehörige und arbeiten ehrenamtlich.
    Spenden nehmen wir gerne an. Sponsoring Angebote oder Spenden von Wirtschaftsunternehmen aus dem Gesundheitsbereich lehnen wir grundsätzlich ab.
    Die Teilnahme am Forum ist kostenfrei.

    • Tag der Hernie

      Liebes ILCO-Forum,

      als Gründerin der "Selbsthilfegruppe Hernie Hagen" möchte ich gerne einen "Tag der Hernie" ins Leben rufen. Dieser soll am 3. November stattfinden. Dies ist der Todestag von Henri Matisse. Er hat selber an Hernien gelitten und war u. a. dadurch ans Bett gebunden. Ohne seine Erkrankungen hätten wir seine Bilder nicht. Die Verbindung "Kunst" und "Krankheit" finde ich sehr passend. So ergeben sich aus einer Krankheit nicht nur negative Zusammenhänge, sondern auch positive, z. B. neue Kontakte und Aktivitäten. Die ILCO stellt hier für mich ein positives Beispiel dar.
      In diesem Jahr sollen verschiedene Aktionen in mehreren Städten in Deutschland stattfinden. Denkbar ist ein Stand oder auch eine Veranstaltung mit Ärzten. Sicher gibt es weitere gute Ideen.
      Perspektivisch möchte ich erreichen, dass u. a. die BzgA diesen Tag in ihre Liste der Aktionstage aufnimmt.
      Wer ist von Hernien betroffen und hat Lust mitzumachen? Viele Kliniken stehen einer gemeinsamen Aktion offen gegenüber. Nur gemeinsam können wir etwas bewegen.
      Ihr könnt Euch hier oder auch über shg.hernie@gmail.com bei mir melden.

      Liebe Grüße
      Simone
    • Simone schrieb:

      Die Verbindung "Kunst" und "Krankheit" finde ich sehr passend. So ergeben sich aus einer Krankheit nicht nur negative Zusammenhänge, sondern auch positive, z. B. neue Kontakte und Aktivitäten. Die ILCO stellt hier für mich ein positives Beispiel dar.
      Das fände ich ein interessantes Thema für einen neuen Thread!! Wer kann dazu eigene Erfahrungen beisteuern? :habenwollen:

      Ich bin leider nicht so kreativ … und nicht künstlerisch begabt … :whistling:
      Ileoptimistin (= Optimistin mit Ileostoma ;) seit über 30 Jahren wegen M. Crohn)
    • Update: Zum 'Tag der Hernie" am 3. November werden drei Aktionen in Deutschland stattfinden die von Betroffenen ausgehen. In Worms finden Vorträge u. a. mit Herrn Professor Kallinowski von der Uniklinik Heidelberg statt. Aus München wird eine Betroffene über ihre Geschichte und ihre Behandlung bei Dr. Conze berichten. In Hagen haben wir einen Stand in der Stadtbücherei. Die WDR Lokalzeit Dortmund wird exemplarisch zum Tag der Hernie über unsere Gruppe berichten. Den Flyer lade ich in Kürze hoch. Gerne informiere ich euch über den Sendetrrmin wenn ich ihn kenne.
      Noch wird der Tag nicht bei den Krankenkassen und der BZgA aufgeführt aber ich bleibe dran.
      Ich freue mich aber auch schon sehr auf eure Veranstaltung zum Weltstomatag am 10.11.18 in Düsseldorf :)
    • Hallo Simone,

      es scheint, dass das Thema "Hernie" endlich öffentlich bekannter wird, wenn schon der WDR berichtet - und dazu tragen auch deine Aktivitäten bei. Danke! :)

      T1-Fan
      Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
      Ileostomie seit "ewigen" Zeiten