Stoma nässt, Platte will nicht halten!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Herzlich willkommen
    im Diskussionsforum der Deutschen ILCO.

    Du hast ein Stoma? Oder Darmkrebs? Und 1000 Fragen gehen dir nicht mehr aus dem Kopf? Dann bist du hier genau richtig!
    Hier im Forum kannst du dich mit Betroffenen und Angehörigen austauschen.
    Wir sind werbefrei, neutral und unabhängig.
    Den fachlichen Rat von Ärzten, Stomatherapeuten, Psychologen oder anderen Fachleuten können und möchten wir nicht ersetzen.
    Du kannst hier vieles einfach so mitlesen. Möchtest du alles lesen oder selber etwas schreiben, musst du dich registrieren. registrieren.
    Hat etwas nicht geklappt? Schreib uns eine E-Mail forum@ilco.de.
    Schon angemeldet? Dann klicke hier anmelden.
    Unsere Moderatoren sind Betroffene oder Angehörige und arbeiten ehrenamtlich.
    Spenden nehmen wir gerne an. Sponsoring Angebote oder Spenden von Wirtschaftsunternehmen aus dem Gesundheitsbereich lehnen wir grundsätzlich ab.
    Die Teilnahme am Forum ist kostenfrei.

    • Stoma nässt, Platte will nicht halten!

      Hallo ihr lieben,

      ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich habe mein doppelläufiges Ileostoma nun seit 2,5 Jahren. Vor einem Jahr hatte ich dann nochmal eine OP am Stoma weil eine Hollisterplatte das Stoma durchgescheuert hat. Seitdem ist das Stoma ( ca. 45 mm) auf Hautniveau und am rechten unteren Ende gibts am stoma entlang eine hautfalte. Außerdem nässt der aborale Teil immer wie verrückt, mir wurde gesagt das sei eigentlich nix schlechtes, da die Schleimhaut ja schleim produziert. Nur leider bekomme ich das Stoma nur selten gut dicht. Einerseits wegen der Falte und andererseits wegen dem nässen.

      Ich arbeite immer mit Kolloidpuder (Brava) um es vor dem kleben der Platte ( im Moment noch am besten hält der Einteiler dansac novalife 1 softconvex) trocken zu bekommen. Ich habe auch wirklich schon alles probiert, aber das Leck ist immer da wo die nasse Falte ist. Alles bedeutet, verschiedene Hersteller, 1- und auch 2-Teiler, Pasten, Ringe, Gürtel, langer druck auf die Platte, eine dünne Wurst aus hautschutzring für die Falte, Wärme und alles verschieden kombiniert.

      Ich bin echt verzweifelt!! Die Haut schmerzt und ist natürlich dementsprechend sehr gereizt und jeder Wechsel (2-3x täglich) ist eine Qual. Der Stuhl ist fast immer sehr dünn und aggressiv ( und ja ich versuche ihn schon fester zu bekommen, nur hilft da auch nicht wirklich was, und niemand möchte dem ganzen Tag Bananen oder Kartoffeln essen.. auch Kohletabletten bringen nix)

      Vielleicht hat jemand ein ähnliches Problem und die ultimative Versorgung dazu.

      Ich wäre sehr dankbar,
      Liebe Grüße
      Emfri

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Emfri ()

    • Liebe Emfri,
      ich kann dich so gut verstehen,denn das habe ich auch fast 15 monate durch.Nichts hielt,ich hatte duzende Proben der Hersteller .Ich habe zwar ein urobeutel,doch die Versorgung ähnelt sich sehr.
      Auch bei mir war es diese verdammte Hautfalte.Mit Ring,ohne Ring,mit Hautschutzplatte oder Paste nichts wollte halten.
      Ich nehme den Beutel von Hollister...ABER ....alles anderevon Coloplast Siewa Homecare.
      Jetzt mache ich meine Versorgung so.....

      säubern
      dann tupfe ich um das Stoma mit einem kleinem getränkten Tuch...derma gard ab.
      einen halben Hautschutzring forme ich um das Stoma
      Beutel rauf

      nun wird an allen Seiten ein Klebestreifen...Tegaderm roll.....halb auf den Beutelrand und die andere Hälfte auf den Bauch geklebt.


      Wahnsinn..... es hält.....oft 1 tag,mal 2 tage.

      Das ist nämlich oft der Fehler das zuviel raufgemacht wird......
      Versuche es mal.

      Tegaderm roll
      Hautschutzringe von Coloplast
      derma gard Tücher
      all das kannst du gleich morgen bestellen bei deiner Homeecare Versorgung.

      Wennn du Fragen hast,ich bin da..

      l.g. engel :00008674:
    • Hallo Emfri,

      erstmal herzlich willkommen in unserem Forum.

      Emfri schrieb:

      Vor einem Jahr hatte ich dann nochmal eine OP am Stoma weil eine Hollisterplatte das Stoma durchgescheuert hat.
      Ich verstehe nicht wie du das meinst? Die Platte hat dein Stoma durchgescheuert? Kannst du mir das bitte näher,besser erläutern?

      Wann versorgst du dein Stoma? Morgens,mittags,abends? Ich versorge meines seit 30 Jahren gleich nach dem Aufstehen, da ist es total ruhig.
      Du nimmst Puder? Wieviel? Manchmal ist weniger mehr?
      Auch dauert es bis sich die Haut auf eine Versorgung einstellt? Das geht nicht von heute auf morgen, da benötigt man schon etwas Geduld.

      Es gibt für dein Problem auch schon verschiedene Themen.
      Schau einfach da mal rein, vielleicht findest du dort schon Antworten
      Unterwanderungen der Basisplatte, Haut um das Ileostoma blutet, Basisplatte wird schnell undicht ( einfach anklicken)


      Liebe Grüße

      Elsa

      Nur wer sein Gestern und Heute akzeptiert, kann sein Morgen frei gestalten. Nur wer losläßt, hat freie Hände die Zukunft zu ergreifen.
      Autor unbekannt
    • Hallo Elsa,

      Also mit durchgescheuert mein ich, das ich vorher ein schon prominentes Stoma hatte, dessen “Nase” in den Beutel ragte. Und da man ja keine Nerven am in der Schleimhaut hat, hab ich beim einfädeln der Platte (von unten nach oben) das Stoma immer etwas mehr verletzt, bis irgendwann dann der Stuhl durch die durchgescheuerte Schleimhautwand kam. Danach folge eine Korrektur OP und seit dem ist es auf Hautniveau.

      Am liebsten hab ich es auch immer früh versorgt, nach dem duschen am besten vorm Waschbecken. Seit der Korrektur ist nur noch die Versorgung im Liegen möglich und das meist morgens und nochmal abends. Abends weis ich, dass ich immer erst 2-3h Stunden nach der letzten Mahlzeit/Trinken wechseln kann.

      Danke, ich werde mal nachlesen, obwohl ich viele dieser Einträge bereits kenne, aber vielleicht hab ich ja was übersehen.

      Lg, jeanette
    • Stoma nässt, Platte will nicht halten!

      Danke für deine Erklärung. Jetzt versteh ich dich.

      Da wäre vermutlich nur nochmal eine Korrektur hilfreich? Wenn das Ileostoma auf Hautniveau ist, ist es schwierig zu versorgen. Dieses Problem hatte ich auch schon mal. Ich ließ das Stoma ( 9 Jahre nach Erstanlage) prominenter machen.

      Liebe Grüße
      Elsa

      Nur wer sein Gestern und Heute akzeptiert, kann sein Morgen frei gestalten. Nur wer losläßt, hat freie Hände die Zukunft zu ergreifen.
      Autor unbekannt
    • Leider ist das bei mir nicht so einfach, sonst hätten sie das sicher bei der Korrektur schon versucht. Da sie aber nicht wirklich in den Bauch können und es jedes Mal lebensbedrohend für mich sein könnte (alles voller Verwachsungen und metastasen), hab ich das natürlich ganz hinten angestellt, auch wenn mir in diesen Zeiten jetzt auch hin und wieder dieser Gedanke kommt.

      Lg
    • Hallo Emfri,

      ich besitze erst seit relativ kurzer Zeit ein Ileostoma. Ich hatte in letzter Zeit auch oft super gereizte Flechen mit Entzündungen und Strebtokokken.
      Was bei mir zur Zeit ganz gut hilft, gerade weil das ganze so gereitst ist und der Stuhl flüssig und Agressiv ist Betaiosodona als Tinktur. Mein Stoma wird ebenfalls im Liegen gewechselt. Nach der Reinigung wird das Betaisodona aufgetupft. Kurz trocknen lassen und dann ganz normal mit Ring etc. Versorgen. Ich mach das jetzt seid wenigen Tagen. Zusätzlich klebe ich zwar auch die Platte ab, aber seither heilen die kaputten Stellen nach und nach ab und oh Wunder die Platten halten besser und zwar wesentlich. Jetzt macht wenn er der Beutel schlapp aufgrund von Undichtigkeit.