Nachschub der Versorgung verzögert sich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Herzlich willkommen
    im Diskussionsforum der Deutschen ILCO.

    Du hast ein Stoma? Oder Darmkrebs? Und 1000 Fragen gehen dir nicht mehr aus dem Kopf? Dann bist du hier genau richtig!
    Hier im Forum kannst du dich mit Betroffenen und Angehörigen austauschen.
    Wir sind werbefrei, neutral und unabhängig.
    Den fachlichen Rat von Ärzten, Stomatherapeuten, Psychologen oder anderen Fachleuten können und möchten wir nicht ersetzen.
    Du kannst hier vieles einfach so mitlesen. Möchtest du alles lesen oder selber etwas schreiben, musst du dich registrieren. registrieren.
    Hat etwas nicht geklappt? Schreib uns eine E-Mail forum@ilco.de.
    Schon angemeldet? Dann klicke hier anmelden.
    Unsere Moderatoren sind Betroffene oder Angehörige und arbeiten ehrenamtlich.
    Spenden nehmen wir gerne an. Sponsoring Angebote oder Spenden von Wirtschaftsunternehmen aus dem Gesundheitsbereich lehnen wir grundsätzlich ab.
    Die Teilnahme am Forum ist kostenfrei.

    • lieber @maz4,

      obwohl ich deinen Kommentar


      maz4 schrieb:

      Mmh bisher keine Antwort.
      nicht wirklich verstehe (auf was für eine Antwort hast du denn gewartet?), würde es mich schon mal interessieren, was denn nun bei dir rausgekommen ist bzw. wie es weitergegangen ist ...... es wäre schön, wenn du mal ein bisschen erzählen würdest

      liebe Grüße

      Hoolipoop
      Hoffnung ist nicht die Gewissheit, dass etwas gut ausgeht,
      sondern die Überzeugung, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.

      - Vaclav Havel -


      Colostoma und viele andere Baustellen / WER ICH BIN ....
    • Der Threat wurde eröffnet mit dem Thema Versorgungsenpass.

      Da wurde auf einmal richtig die Sache und Rollen gebracht, also alles bestens.

      Wenn Du @Hoolipoop auf meine Therapie ansprichst, werde ich hier aus Anlass der Inkognisierung und dessen Hintergrund
      nichts verlautbaren.

      Jeglicheiche Diskussion um den Medizinischen Stand in Deutschland und sicher auch anderswo in Krebs Bereich pro und kontras ad absurdum führen.
    • Hallo Zusammen,

      jetzt ist es mir in 32 Jahren Stomaversorgung zum ersten Mal passiert, dass die Firma meine Versorgung nicht liefern kann. :cursing:

      Ich benutze die Ausstreifbeutel und die konvexen Basisplatten von der Firma Convatec. Am Mittwoch sollte das Paket ankommen.
      Leider waren dort nur 10 Platten und nicht ein einziger Beutel drin. =O

      Heute habe ich erneut mit meinem Versorger gesprochen. Die Beutel werden aus dem Programm genommen und man schickt mir jetzt ein Muster einer anderen Versorgung zu. Bisher war ich immer dagegen mir ein Lager anzulegen. Ich glaube aber mittlerweile, dass diese Haltung falsch war. In einer Woche werde ich ein großes Problem bekommen......

      Ich habe nachgefragt, ob das ein Problem von Convatec ist. Aber man sagte mir, dass alle Hersteller ihr Programm "abspecken".

      Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

      Sind die neuen Produkte besser oder schlechter?

      Was kommt in Zukunft auf uns Stomaträger zu?

      Ich habe gerade etwas Bauchschmerzen weil ich glaube, dass wir aufgrund des Preiskampfes der Krankenkassen, in Zukunft eine "Billigversorgung" in Kauf nehmen sollen.

      Das dürfen wir uns nicht gefallen lassen :protest:

      Liebe Grüße

      Tina66
      Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen! :{ }:
    • Hallo Tina66

      Genau das selbe Problem habe ich diesen Monat auch.
      Mein Homecare Service stellt nun die Versorgung auf 2 Monate um .. also man würde genügend bekommen für genau 2 Monate .

      Das ging soweit immer ganz gut da ich mir einen kleinen Vorrat damit anschaffen konnte.

      Der Hammer diesen Monat : 15 Platten , 0 Beutel und 2 mal Paste , keinen Hautschutz.

      Ich habe da natürlich gleich angerufen.
      Fehler vom Homecare Service.
      Man schickt mir dann alles nach.

      Ich warte nun seit 2 Wochen .

      Meine Stomatherapeutin ist auch kaum zu erreichen

      Ich werd dann mal weiterhin etwas druck machen.


      Lasst euch nicht unterkriegen :thumbup:
    • So krass, wie von dir beschrieben, liebe Tina66, ist meine Situation nicht.

      Der von mir genutzte Artikel (Basisplatte) wurde geringfügig verändert. Die meisten Anwendern werden dies kaum bemerkt haben.
      Bei mir führte die Veränderung im technologischem Verfahren (Prozess-Umstellung von Hand- auf maschinelle Konfektionierung)
      dazu, dass meine erprobte Eigenkonstruktion nicht mehr funktioniert. Die Veränderung im Durchmesser machte die Anwendung
      meiner Prolaps-Scheibe zunichte. Damit ich meine bisherige Vorgehensweise fortsetzen kann, habe ich die Prolaps-Scheibe
      der neuen Bedingung anpassen müssen. Leider zu Lasten eines erhöhtem Materialeinsatzes und einer schlechteren Handhabung.

      In der Summe bleibt festzustellen: Es ist noch einmal gut gegangen!
      Rotfuchs
      Keinen verderben zu lassen, auch nicht sich selber, jeden mit Glück erfüllen, auch sich. Das ist gut.
      (Bertholt Brecht/1898-1956/deutscher Dramatiker und Lyriker)
    • mmmhh das ist keine erfreuliche Sache.

      Ich bin mit meiner Versorgung doch noch zufrieden, nachdem ich, wie berichtet, selbst in der.Produktionsfirma gefahren bin,
      habe ich jetzt 2 Versorgungszentren
      :D !

      Was die Prolabs Angelegenheit belangt, ist der kleine ganz händelbar. Das aber weil ich etwas die Ernährung ( mehr trinken, weniger "Füttern"), einhalte und damit 2 Tage gut klar komme. Diskussionen über weitere "Befindlichkeiten", Spar ich mir\uns.
      Es gibt für alles Lösungen wir\ich muss sie nur finden. :00002517:
    • Liebe Uschi,

      du hast mich auf eine Idee gebracht und ich habe auf der Homepage von Convatec nach meinen Beuteln gesucht. Dort bin ich auch fündig geworden, ohne einen Verweis darauf, dass diese Beutel aus dem Programm genommen werden. ?(

      Ich habe eine Anfrage diesbezüglich per E-Mail gestellt und warte jetzt auf Antwort. Mit der Krankenkasse habe ich morgen einen Telefontermin in dem ich fragen werde, wer im Notfall (in meinem Fall der Versorgungsengpass) für die Stomaversorgung zuständig ist.

      Ich werde berichten.....

      Liebe Grüße

      Tina66
      Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen! :{ }:
    • Heute berichte ich euch von meinen weiteren Erfahrungen.

      Am Montag sind bei mir 7 Beutel des "Nachfolgebeutels" von meinem Versorger eingetroffen.

      Telefongespräch mit der Krankenkasse:
      An die Krankenkasse habe ich mich gewendet, weil ich dort Mitglied bin und die Krankenkasse sicherstellen muss, dass ich ausreichend versorgt werde.
      Diese Aufgabe hat die Krankenkasse aber an den Versorger abgeben. Nach Auskunft der Mitarbeiterin der KK ist der Versorger laut Vertrag verpflichtet, die Versorgung innerhalb von 48 Stunden zu gewährleisten. Die haben mich also geschickt wieder an meinen Versorger verwiesen.

      Telefongespräch mit Convatec:
      In der Tat war der von mir genutzte Stomabeutel nicht auf Lager. Aber aus dem Sortiment genommen wird er nicht. Die Lieferung wird für heute erwartet und kann dann wieder an den Großhändler ausgeliefert werden. Convatec schickt mir zur Überbrückung auch noch mal Muster meines "alten" Beutels.

      Jetzt kann ich mich entscheiden, welchen Beutel ich zukünftig nutzen möchte.

      Ich bin schon mal froh, dass meine Befürchtung die Hersteller würden jetzt aufgrund des hohen Kostendrucks das Sortiment verkleinern, wohl nicht zutrifft.

      Demnächst werde ich mir ein Polster für schlechte Zeiten anlegen.

      Liebe Grüße

      Tina66
      Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen! :{ }:
    • @Tina66

      Es ist ja erstmal beruhigend zu wissen das Deine Beutel nicht aus dem Programm des Herstellers genommen werden.

      Da stellt sich mir die Frage, warum sagt Dein Versorger etwas anderes? Man hätte Dir ja auch ehrlich sagen können "es gibt zur Zeit einen Lieferengpass".

      Wird dieser Lieferengpass des Herstellers jetzt als Vorwand genutzt die Kunden auf eine andere evtl günstigere Versorgung umzustellen.

      Hast Du Deinen Versorger mal mit Deinem jetzigen Wissen (Lieferengpass, nicht abspecken ) konfrontiert? Wäre interessant zu wissen wie Dein Versorger darauf reagiert.

      Bei unserem letzten Gruppentreffen hatte wir einen Nachversorger zu Gast. Genau dieses "abspecken " der Nachversorger war dort auch ein Thema.

      Magst Du uns einmal verraten von welchem Versorger Du beliefert wirst?

      Liebe grüße Uschi :00000441:
    • Tina66 schrieb:

      In der Tat war der von mir genutzte Stomabeutel nicht auf Lager. Aber aus dem Sortiment genommen wird er nicht.
      Hallo Tina66, das ist ja wirklich interessant, was du da berichtest. Und wie auch Uschi schon vermutete, bekommt der Leistungserbringer (LE) den Schwarzen Peter, da er dir eine falsche Auskunft gegeben hat! :nothatway:

      Ich würde in vergleichbaren Fällen jedem raten, erstmal beim Hersteller nachzufragen (auch die HP ist nicht immer auf dem aktuellen Stand!!), ob das Produkt tatsächlich nicht mehr hergestellt wird bzw. nicht mehr lieferbar ist und aus welchem Grund. Ansonsten vermute ich auch einen Trick vom LE, dich auf einen günstigeren Beutel umzustellen ... :protest: Was wäre denn am "Ersatzbeutel" anders gewesen?

      LG Guru (die gespannt ist auf weitere Meinungen hierzu!)
      Ileoptimistin (= Optimistin mit Ileostoma ;) seit über 30 Jahren wegen M. Crohn)
    • Ich habe gestern ein Telefonat mit meinem Versorger geführt. Da mit Convatec nochmal Beutel meiner alten Versorgung zugeschickt hat, habe ich nicht den Druck mehr, mich sofort entscheiden zu müssen.

      Ich habe also meinem Versorger erklärt, dass meine Beutel nicht aus dem Programm genommen werden. Da waren sie erstaunt und meinten, sie hätten die Auskunft direkt von Convatec bekommen. Was soll ich dazu sagen? Hat Convatec nun zwei verschiedene Auskünfte erteilt?

      Das werde ich wohl nie erfahren. Die neuen Beutel sind übrigens nicht schlecht. Etwas größer, dafür rundherum mit einem Vlies ummantelt. Erst fand ich das nicht so toll, da der Beutel nach dem Duschen schlecht trocknet. Aber jetzt bei dem warmen Wetter ist das sehr angenehm auf der Haut. Unter dem anderen Beutel habe ich doch sehr geschwitzt.

      Jetzt überlege ich mir, ob ich nicht die alten Beutel mit in den Urlaub nehme. Wenn ich am Strand liege und häufig ins Meer springe, trocknet der alte Beutel schneller. Wenn ich nicht schwimmen gehe, nehme ich dann den Neuen.

      Ich werde mal mit meinem Versorger sprechen, ob ich nicht beide bestellen kann.

      Liebe Grüße

      Tina66
      Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen! :{ }:
    • Hallo Tina,

      das sollte kein Problem darstellen.

      Ich habe früher auch ab und zu mal verschiedene Produkte auf Rezept bestellt. Einfach um zu testen, ob sich in der Entwicklung
      etwas getan hat und ich vielleicht besser umsteigen sollte.
      So lange du nicht die Menge überschreitest, die dir normalerweise verschrieben wird, dürfte sich hier niemand quer stellen.
      Liebe Grüße und alles Gute wünsche ich euch! :P

      Carsten