Ileostoma und Sport?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Herzlich willkommen
    im Diskussionsforum der Deutschen ILCO.

    Du hast ein Stoma? Oder Darmkrebs? Und 1000 Fragen gehen dir nicht mehr aus dem Kopf? Dann bist du hier genau richtig!
    Hier im Forum kannst du dich mit Betroffenen und Angehörigen austauschen.
    Wir sind werbefrei, neutral und unabhängig.
    Den fachlichen Rat von Ärzten, Stomatherapeuten, Psychologen oder anderen Fachleuten können und möchten wir nicht ersetzen.
    Du kannst hier vieles einfach so mitlesen. Möchtest du alles lesen oder selber etwas schreiben, musst du dich registrieren. registrieren.
    Hat etwas nicht geklappt? Schreib uns eine E-Mail forum@ilco.de.
    Schon angemeldet? Dann klicke hier anmelden.
    Unsere Moderatoren sind Betroffene oder Angehörige und arbeiten ehrenamtlich.
    Spenden nehmen wir gerne an. Sponsoring Angebote oder Spenden von Wirtschaftsunternehmen aus dem Gesundheitsbereich lehnen wir grundsätzlich ab.
    Die Teilnahme am Forum ist kostenfrei.

    • Ileostoma und Sport?

      Hallo liebe Forumgemeinde,

      Ich bin neu hier, ich habe seit Februar 2017 ein Ileostoma, welches, (bis gestern...,) noch zurückverlegt werden sollte. Dies ist nun nicht mehr der Fall.
      Zu allererst möchte ich sagen, mich stört das nicht, ich habe mit meinem Stoma leben gelernt und es behindert mich, bis auf eine Sache eben, garnicht.

      Sport.

      Ich habe mich bereits damit abgefunden das ich Kampfsport und Handball vergessen kann, laufen ist aufgrund meiner Polyneuropathie leider nur bedingt möglich, nun suche ich Alternativen, Hilfestellungen, Erfahrungsberichte usw. zu folgenden (oder auch eigenen) Punkten:

      1. Ich habe von einer Sportbandage für den Bauch gehört, (soeine wie sie z.B. Gewichtheber tragen) ist soetwas sinnvoll (natürlich nur beim Sport oder beim Hochtragen der Wasserkästen) oder ist eine Bandage kein garantierter Schutz gegen eine Hernie oder so eine "Darmumstülpung" bei Belastung?
      2. Klettern? Ich würde gerne Klettern! Geht das? Hat da jemand Erfahrung oder kennt jemanden der mir Auskunft geben könnte? (Hallenklettern)
      3. Generell Muskelaufbau speziell im Bauch-, Stomabereich, oder muss ich mein Sixpack gegen einen Waschbärbauch tauschen? :D
      4. Alles rund ums Thema Sport und Ileostoma, vielleicht Internetseiten, Vereine (Oldenburg (Oldb)), gerne auch eigene Erfahrung.
      5. Sportarten die mich grundsätzlich noch interessieren, von denen ich aber noch nicht wirklich Ahnung habe:
      Fechten, Klettern, Kampfsport (Wingtsun), Surfen
      das ist nur meine "Bauchgefühlauswahl" nach der Hiobsbotschaft, kein Handball, Kampfsport und nicht mehr als 15kg tragen....

      Ich bin dankbar für Infos und Geschichten aller Art!


      Vielen Dank im Voraus und ganz sonnige Grüße an Alle die bis hierher gelesen haben.

      Daniel
    • Lieber DasKo,

      schau mal in der Rubrik Freizeit und Aktivitäten. Da gibt es eine Rubrik Sport, wo bereits einiges zu diesem Thema zu finden ist.

      Ich selber habe seit 30 Jahen ein Ileostoma und bereits einiges an Sport ausprobiert. Hier eine Auswahl:

      Tennis, Badminton, Reiten, Schwimmen, Joggen, Walken, Fahrradfahren, Yoga, Surfen, Klettern mit den Kindern im Kletterpark (sehr anstrengend!!!)

      Ich habe bei der Polizei mal an einem Selbstverteidigungstraining für Frauen teilgenommen. Dafür habe ich mir extra bei einem Sanitätshaus eine Bauchbandage
      mit Schutzkappe für das Stoma anfertigen lassen. In meinem ganzen Leben hatte ich noch nie so viele blaue Flecken, aber das war es mir Wert. :trust_me:

      Da wichtigste ist es langsam angehen zu lassen und auf sein "Bauchgefühl" zu hören.

      Ich wünsche dir viel Spaß dabei.

      Liebe Grüße

      Tina66
      Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen! :{ }:
    • Hallo Tina66,
      Danke für die Infos. Also mein Arzt und meine Stomaberater haben mir von Bauchmuskeltraining etc. abgeraten,
      weil das Stoma ja ein Loch im Bauch und somit anfällig für Hernien und Verletzungen sei, kann ich das denn mit so einer Bandage verhindern?

      Ich dachte das gerade Sportarten die sehr auf den Bauch gehen, wie z.B. Klettern oder Kampfsport, total tabu seien?

      Ich werde mir mal die Rubrik durchschauen,


      sonnigen Gruß,

      Daniel
    • Hallo DasKo,

      es kommt immer darauf an, was du vor der Operation gemacht hast. Ich war 19 Jahre jung, als ich operiert wurde. Mein Bindegewebe und meine körperliche
      Verfassung waren top. Ich kenne Menschen, die immer viel Sport gemacht haben und deshalb nach der Stomaanlage auch keine Probleme hatten.

      Generell kann man sagen, dass nichts tabu ist. Es kommt immer auf den Einzelfall an. Es gibt Menschen, die haben ein schwaches Bindegewebe und neigen
      zu Brüchen. Die sollten auf keinen Fall Sportarten, die die Bauchmuskulatur belasten, ausüben.

      Ich mache seit vielen Jahren Yoga. Dort trainiert man auch die Bauch- und Rückenmuskulatur. Das geschieht auf sanfte Weise und nicht wie früher mit z.B. Sit-up
      Meiner Meinung ist ein gemäßigte Training wichtig. Gerade um spätere Rückenbeschwerden vorzubeugen.

      Fange langsam an und höre genau auf deinen Körper. Dann kann auch nichts schiefgehen.

      Liebe Grüße

      Tina66
      Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen! :{ }:
    • Hallo Daniel,

      ich kann meinen "Vorrednern" nur beipflichten, dass alles gehen KANN, aber nichts MUSS! Es gibt leider kein Patentrezept, und auch eine Bandage ist kein 100%iger Schutz vor einer Hernie. Dennoch gibt es genug Stomaträger, die sich sportlich betätigen - bis hin zum Rudern, was durchaus auf die Bauchmuskeln geht. :thumbup:

      Übrigens bist du mit Ileostoma und sportlichem Körper (und evtl. Verwachsungen) eher weniger Bruch-gefährdet als ein untrainierter Colostomieträger (da bei diesem die Durchtrittsstelle durch die Bauchdecke größer ist). Oder hast du noch ein doppelläufiges Ileostoma?

      Nach meiner Erfahrung ist eine ausgewachsene Erkältung mit starkem Husten und Niesen eine größere Gefahr für die Bauchdecke als das tragen von 20 kg ... :whistling: :sagnix:

      Aber lies mal noch alle anderen Tipps und Erfahrungen hier im Forum und taste dich dann langsam ran. Erstmal nix mit zu viel Bauchpresse würde ich sagen.

      LG Guru :00008566:
      Ileoptimistin (= Optimistin mit Ileostoma ;) seit über 30 Jahren wegen M. Crohn)