Psychosoziale Unterstützung

Hilfestellungen und Wege zur Bewältigung der psychosozialen Belastungen durch eine Krebserkrankung aufzuzeigen, dies ist das Anliegen der nun vorliegenden Broschüre, welche das Haus der Krebs-Selbsthilfe zusammen mit Fachverbänden erarbeitet und herausgegeben hat.
Eine Krebserkrankung, deren Therapie und mögliche Therapiefolgen belasten die betroffenen Menschen im psychischen wie auch sozialen Bereich auf vielfältige Weise. Daraus entstehende Probleme können, wenn sie nicht bewältigt werden, zu schwerwiegenden Folgeerkrankungen führen. Die Betroffenen benötigen deshalb in allen Bereichen des Versorgungsprozesses eine individuelle und qualifizierte psychosoziale Unterstützung: von der stationären Behandlung über die medizinische Rehabilitation bis in den ambulanten Bereich. Viele Krebskranke wissen nicht, welche Möglichkeiten psychosozialer Unterstützung es gibt, wo sie diese erhalten und an wen sie sich wenden können.

Diese Lücke möchte die aktuelle Broschüre “Psychosoziale Unterstützung für Menschen mit Krebs – ein Wegweiser” schließen. Sie informiert über die heutigen Möglichkeiten und Angebote an psychosozialer Unterstützung unter Einbeziehung der Angebote der Krebs-Selbsthilfeorganisationen.

Angeregt wurde die Erstellung der Broschüre von den Krebs-Selbsthilfeorganisationen im Haus der Krebs-Selbsthilfe. Diese haben gemeinsam mit den Fachverbänden Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Psychosoziale Onkologie (dapo), Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Psychoonkologie (PSO), Bundesarbeitsgemeinschaft für ambulante psychosoziale Krebsberatung (BAK), Deutsche Vereinigung für Sozialarbeit im Gesundheitswesen (DVSG) erarbeitet und herausgegeben. Die Erstellung und unentgeltliche Verteilung ermöglichte die Förderung mit Selbsthilfe-Fördermitteln der DAK – Unternehmen Leben.

Die Broschüre ist erhältlich bei:
Krebs-Selbsthilfeorganisationen im Haus der Krebs-Selbsthilfe
Thomas-Mann-Straße 40, 53111 Bonn
Telefon: 0228/33889-0
Fax: 0228/33889-560
E-Mail: info(at)hksh-bonn.de
Homepage: http://www.hksh-bonn.de

Das Haus der Krebs-Selbsthilfe ist ein Verbund der folgenden bundesweit tätigen, von der Deutschen Krebshilfe geförderten Krebs-Selbsthilfeorganisationen:

Arbeitskreis der Pankreatektomierten e.V.
Bundesverband der Kehlkopfoperierten e.V.
Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe e.V.
Deutsche ILCO e.V. – Selbsthilfe bei Darmkrebs und Stoma
Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe e.V.
Frauenselbsthilfe nach Krebs – Bundesverband e.V.
Selbsthilfe-Bund Blasenkrebs e.V.

 

Vorsitzender Deutsche ILCO e.V.:
Dieter Gutschick

Haselweg 10
53340 Meckenheim
Telefon: 02225 4142
E-Mail: dietergutschick(at)googlemail.com
Homepage: http://www.ilco.de

 

 


Seite drucken


 

                             Download

Wichtiges:

Aufruf zur Mitwirkung: Kommentierung der Patientenleitlinie "Darmkrebs im fortgeschrittenen Stadium"

Die Deutsche ILCO hatte als Patientenvertreter an der Erarbeitung der Behandlungsleitlinie für...

Patienteninformationen im Internet - Studie zum Thema Darmkrebs

Können Erfahrungsberichte von Menschen mit Darmkrebs im Internet andere Betroffene im Umgang mit...

Ein neuer Bundesvorstand für die ILCO

In einer spannenden Wahl wurde bei der Bundesdelegiertenversammlung der Deutschen ILCO e.V. am 26....

Zentrale Informationsstelle

Unsere zentrale Informationsstelle ist da für Fragen rund ums Stoma (unabhängig von der...

Stoma-Wörterbuch

Stoma-Begriffe in 15 Sprachen: STOMA-Wörterbuch neu aufgelegt
Seit vielen Jahren schon...